Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ansicht Rathaus Burbach
© Gemeinde Burbach 
Ansicht Rathaus Burbach
Seiteninhalt

Ласкаво  просимо!
Informationen zur Ukraine-Hilfe in Burbach

Auf dieser Seite beantwortet die Gemeinde Burbach wichtige Fragen zur Hilfe vor Ort für die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchteten Menschen. Darüber informiert das Rathaus hier über die ersten Schritte, die Ukrainerinnen und Ukrainer, die neu in der Gemeinde ankommen, dringend befolgen sollten. Personen, die in der Ukraine nachweislich Asyl gefunden hatten, sind im Folgenden den ukrainischen Bürgerinnen und Bürgern gleichgestellt.

 

Aktueller Terminhinweis:

Am 24. April 2022 findet ab 15 Uhr ein Willkommensfest für alle ukrainischen Geflüchteten im Burbacher Gemeindegebiet sowie für ihre Gastgeber/Vermieter bei der EFG Hickengrund in Holzhausen, Zum großen Stein 16, statt. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

Für Helferinnen und Helfer

Sie wollen Wohnraum zur Verfügung stellen?

Die Gemeinde Burbach bereitet sich frühzeitig auf die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine vor. Das Wichtigste ist hierbei, ausreichend Wohnraum zur adäquaten Unterbringung. Die gemeindlichen Wohnungen sind begrenzt, ebenso die Gemeinschaftsunterkünfte. Notunterkünfte sollen soweit möglich zunächst vermieden werden. Daher bittet die Gemeindeverwaltung Immobilienbesitzer, die Wohnraum zur Aufnahme von Ukrainerinnen und Ukrainern – auch kurzfristig – zur Verfügung stellen können, sich im Rathaus zu melden.

Ansprechpartner ist bis auf Weiteres:

Tim Lehmann
Tel.: (0 27 36) 45 22
E-Mail: t.lehmann@burbach-siegerland.de

Bei Kontakt per E-Mail nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular Ukraine-Hilfe - Kontaktformular zur Aufnahme von geflüchteten Personen des Kreises Siegen-Wittgenstein (rechts in der Spalte unter "Dokumente" zum Herunterladen).

Die Kosten für den zur Verfügung gestellten Wohnraum (Mietkosten pro Person) wird in vertretbarem und angemessenem Rahmen von der Gemeinde Burbach übernommen.

Vielen Dank, dass Sie bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen!

Sie sprechen Ukrainisch und/oder Russisch und können übersetzen?

Sprache verbindet. Zur optimalen Verständigung mit den Geflüchteten bittet die Gemeinde Burbach Personen, die sowohl Ukrainisch und/oder Russisch als auch Deutsch fließend sprechen, sich im Rathaus zu melden. In den nächsten Wochen und Monaten wird die Kommunikation zwischen Behörden sowie ehrenamtlich engagierten Burbacherinnen und Burbachern und den ankommenden Menschen aus der Ukraine für ein gutes Ankommen in Deutschland und in Burbach von entscheidender Bedeutung sein. Dafür soll möglichst viel Sprachkompetenz „gesammelt“ werden. Gesucht werden Personen (gerne Muttersprachler), die beim Übersetzen helfen können.

Ansprechpartner ist auch hier bis auf Weiteres:

Tim Lehmann
Tel.: (0 27 36) 45 22
E-Mail: t.lehmann@burbach-siegerland.de

Bei Kontakt per E-Mail bitte Namen, Wohnort, eine aktuelle Telefonnummer und die Sprachen, die beherrscht werden, angeben.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei helfen, mit den Geflüchteten auf Augenhöhe zu kommunizieren!

Sie wollen spenden?

Sachspenden

Derzeit konzentriert sich die Gemeinde Burbach darauf, ausreichend adäquaten Wohnraum für die Ukraine-Flüchtlinge vorzuhalten. Auf eine gemeindliche Sammelstelle wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch verzichtet – bis klar ist, was die Geflüchteten nach ihrer Unterbringung in Burbach tatsächlich benötigen. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass dann zunächst vor allem

  • Kinder- und Frauenkleidung,
  • Spielzeug und
  • Hygieneartikel

benötigt werden. Sobald eine gemeindliche Sammelstelle eingerichtet wird, wird auf dieser Seite dazu näher informiert werden.

Privat, von Vereinen oder Einrichtungen organisierte Sammlungen von Sachspenden, die ggf. in Richtung Ukraine transportiert werden sollen, können gerne an die Gemeinde Burbach gemeldet werden. Sie werden nach Möglichkeit an dieser Stelle und auf anderen Informationswegen der Kommune bekannt gemacht.

Hierzu schicken Sie bitte eine E-Mail unter Angabe des Namens der Einrichtung/Institution bzw. der Organisatorin oder des Organisators, den Namen einer Ansprechpartnerin oder eines Ansprechpartners, eine aktuelle Telefonnummer für Rückfragen, die Adresse der Sammelstelle sowie Annahmezeiten und ggf. den Zeitraum der Sammlung an t.lehmann@burbach-siegerland.de .

 

Geldspenden

Für Geldspenden wenden Sie sich bitte an eine bekannte, seriöse Hilfsorganisation wie beispielsweise die Aktion Deutschland Hilft oder das Deutsche Rote Kreuz Stichwort »Nothilfe Ukraine«.

Inzwischen nimmt außerdem die Ev.-Ref. Kirchengemeinde Burbach Geldspenden entgegen. 

Das Geld wird Pfarrer Jochen Wahl nach dem Krieg zur Unterstützung und ggf. Wiederaufbau insbesondere in die Region rund um Kirovograd zur Verfügung stellen. Private Beziehungen zu einem christlichen Geistlichen in die Region stellen sicher, dass das Geld tatsächlich sinnvoll und dem Spendenwunsch entsprechend eingesetzt wird.

Spendenzweck: Ukraine

Wer hingegen möchte, dass sein Geld vor Ort in Burbach zur Unterstützung der bereits angekommenen oder noch zu erwartenden Ukrainerinnen und Ukrainer eingesetzt werden soll, gibt bitte an:

Spendenzweck: Ukraine-Hilfe in Burbach

Diese Spenden werden in Abstimmung zwischen der Gemeinde Burbach und der Kirchengemeinde für Flüchtlinge in Burbach eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt werden.* Anregungen, wie dieses Geld verwendet werden könnte, können gerne an t.lehmann@burbach-siegerland.de gesendet werden.

Kontoverbindung
Ev.-Ref. Kirchengemeinde Burbach
Diakonie Gemeindegruppe
IBAN: DE22 4605 1240 0000 0122 29
BIC: WELADED1BUB

*Soll darüber hinaus das Geld einem ganz expliziten Zweck dienen (z.B. einer bestimmten Familie, der Anschaffung von mehreren Schulranzen für Kinder etc.), dann bitte auch diesen als weiteren Verwendungszweck angeben, damit die Spende wunschgemäß eingesetzt werden kann.

Sie wollen Geflüchtete schnellstmöglich in Lohn und Arbeit bringen?

Der deutsche Arbeitsmarkt steht den geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern im erwerbsfähigen und nicht mehr schulpflichtigen Alter aufgrund des Aufenthaltsgesetz (AufenthG) ab Ankunft in der Bundesrepublik offen. Sie dürfen sofort eingestellt werden.

Sie planen eine Hilfsaktion?

Sammlungen von Sachspenden oder Rettungsfahrten an die polnisch-ukrainische Grenze, um Verwandte, Freunde, Kollegen oder auch unbekannte Menschen auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine in die heimische Region zu bringen, werden derzeit einige organisiert. Damit die Gemeinde Burbach einen Überblick über die Aktivitäten erhält, eine gemeindeseitige Unterstützung prüfen und eine breite Öffentlichkeit gebündelt über die aktuellen Aktionen informieren kann, nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular Ukraine-Hilfe - Meldung als ehrenamtliche Unterstützung des Kreises Siegen-Wittgenstein (rechts in der Spalte unter "Dokumente" zum Herunterladen) und schicken Sie es ausgefüllt an t.lehmann@burbach-siegerland.de.

Aktuelle Hilfsaktionen

"Holzhausen backt für die Ukraine"
Heimatverein Holzhausen
Wann: Freitag und Samstag, 7. und 8. April 2022
Uhrzeit: ab Freitag 10 Uhr bis Samstag 17 Uhr
Wo: Backes
Adresse: Hickengrundstraße 8, 57299 Burbach
Aktion: Der Backes wird erstmals in diesem Jahr angeheizt. Verkauft werden Kartoffelbrot, Roggenmischbrot und Körnerbrot. Vorbestellungen bei Waltraud Jäger, Tel. (0 27 36) 36 43.
Hilfe: Mit dem Gesamterlös soll die Ukrainehilfe unterstützt werden.

Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen

Welche Kosten können geltend gemacht werden?

Die Gemeinde Burbach sucht nach wie vor privaten Wohnraum für ukrainische Geflüchtete. Bisher sind schon zahlreiche Wohnraumangebote im Rathaus eingegangen. Für einen längeren oder gar dauerhaften Aufenthalt wird jedoch weiterer Wohnraum gesucht, denn viele aktuelle Lösungen sind weder den aufnehmenden Personen noch den Flüchtlingen auf Dauer zuzumuten.

In den vergangenen Wochen wurde die Verwaltung in diesem Zusammenhang immer wieder mit Fragen konfrontiert. Eine der wichtigsten – auch wenn sie viele hilfsbereite Privatleute, die Flüchtlinge aufgenommen haben, allenfalls in einem zweiten Schritt gestellt haben – lautet: Welche Kosten können bei der Gemeinde Burbach im Zuge der Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge geltende gemacht werden? Die Antwort darauf gibt das Sozialamt. Folgende Kosten können seitens der Kommune übernommen werden:

  • die Wohnungs-Kaltmiete in einem angemessenen Rahmen, hier sind gewisse Pro-Kopf-Pauschalen gesetzlich vorgegeben;
  • die üblichen Nebenkosten: Wasser, Kanal, Abfallgebühr, Schornsteinfeger etc.;
  • anfallende Heizkosten nach Art des Energieträgers und nach Pro-Kopf-Verbrauch;
  • anfallende Stromkosten werden von den Sozialleistungen der Flüchtlinge abgezogen oder aber der Vermieter und die Bewohner werden sich über die Kosten anderweitig einig.


Für Lebensmittel und Artikel des alltäglichen Gebrauchs erhalten die angemeldeten ukrainischen Personen sogenannte Regeleistungen zur Bedarfsdeckung, um diese selbstständig zu bezahlen und kaufen zu können. Aus dem Asylbewerberleistungsgesetzt ergeben sich in der Regel keine Ansprüche auf Kostenübernahme von Möbel und Einrichtungen.

Bei Rückfragen steht Yannick Gorlt, zuständig für Asylangelegenheiten im Burbacher Rathaus, unter Tel. 0 27 36 – 45 32 oder E-Mail y.gorlt@burbach-siegerland.de zur Verfügung.


Für aus der Ukraine Geflüchtete (for Ukrainian refugees)

Derzeit gibt es noch keine Zuweisungen oder Verteilungen von Geflüchteten über den Bund, das Land NRW oder die Bezirksregierung Arnsberg nach Burbach. Die folgenden Informationen gelten daher zunächst für Ukrainerinnen und Ukrainer (sowie ggf. für ihre Unterstützerinnen und Unterstützern), die auf privatem Weg nach Burbach kommen bzw. gekommen sind.

Anmeldung und Wohnsituation

Unabhängig von einer noch folgenden Registrierung durch die Ausländerbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein werden alle in Burbach ankommenden Ukrainerinnen und Ukrainer dringend gebeten, sich umgehend im Rathaus, Eicher Weg 13 in 57299 Burbach, zu melden. Hier gilt im Rathaus bis auf Weiteres die 3G-Regel, nur Genesene, Geimpfte und Personen mit einem aktuellen negativen Testnachweis dürfen eintreten. Ihr Ansprechpartner ist:

Yannick Gorlt
Tel.: (0 27 36) 45 32
y.gorlt@burbach-siegerland.de

Bitte nehmen Sie die Anmeldung zunächst online per E-Mail vor! Dazu sind neben den persönlichen Daten ein Scan (digitale Kopie) der Personalausweise oder des Reisepässe aller geflüchteten und anzumeldenden Personen, sofern vorhanden jeweils auch ein Scan der aktuellen Impfnachweise (sowohl für Corona als auch der Status weiterer Schutzimpfungen, insbesondere die der Kinder) sowie einer Wohnungsgeberbestätigung (Formular rechtsstehend unter „Dokumente“ zum Downloaden) ausgefüllt anzufügen. Hilfreich wäre außerdem, wenn auch der "Fragebogen zur Anmeldung" (ebenfalls rechtsstehend unter "Dokumente" herunterzuladen) ausgefüllt via E-Mail an die oben genannte Adresse gesendet würde.

Für die weiteren behördlichen Schritte wird das Sozialamt die angekommenen Ukrainerinnen und Ukrainer kontaktieren zu einem Termin ins Rathaus einladen. Spätenstens dann wird darum gebeten, den oben genannten "Fragebogen zur Anmeldung" auszufüllen.

Die Gemeinde Burbach hat ein Verzeichnis privater Wohnraumangebote ("Wohnraumbörse") angelegt. Für die schnelle Vermittlung von Wohnraum innerhalb der Kommune, Informationen zur notwendigen Behördengänge (zum Beispiel Meldepflicht), Unterstützungsangeboten in Burbach und im Kreisgebiet etc. ist das Sozialamt der Gemeinde Burbach die erste Anlaufstelle. Für die Verwaltung ist es darüber hinaus entscheidend, über alle in der Gemeinde (auch privat) untergebrachten Personen aus der Ukraine Kenntnis zu haben – zur optimalen Koordination der Hilfsangebote, zur Rückmeldung an übergeordnete Behörden usw.

Sozialleistungen

Die Gemeinde ist zuständig für die gewährten Sozialleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG), das nach Aktivierung der „Massenzustrom“-Richtlinie von 2001 durch die Europäische Union am 11. März 2022 für alle geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer anzuwenden ist. Die Leistungen werden rückwirkend ab dem Tag der Einreise nach Deutschland gewährt, sofern ein Bedarf besteht.

Dazu gehören:

  • Unterstützung zur Grundversorgung (Regelbedarf)
  • Krankenhilfe oder Krankenversicherungsschutz
  • Übernahme von Miet- und Unterbringungskosten

Ansprechpartner ist:

Yannick Gorlt
Tel.: (0 27 36) 45 32
y.gorlt@burbach-siegerland.de

Tafel Burbach

Die Tafel Burbach steht grundsätzlich allen aus der Ukraine Geflüchteten offen, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Den erforderlichen Nachweis der Bedürftigkeit stellt

Yannick Gorlt
Tel.: (0 27 36) 45 32
y.gorlt@burbach-siegerland.de

im Sozialamt Burbach aus.

Die Tafel Burbach Am Wehrstück (Erzweg 20) in Burbach hat jeden Mittwoch von 9 bis 10.30 Uhr geöffnet.

Kleiderkammern

DRK Kinderkleiderkammer für Geflüchtete

Die ansonsten weiterhin pausierende Kinderkleiderkammer im DRK-Heim an der Ewald-Sahm-Straße 7 in Burbach (Fahrzeughalle) öffnet freitags von 17 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung eigens für Geflüchtete. Termine können mit

  • Irmhild Müller (Tel. 0 27 36 - 83 17)
  • Heike Jung (Tel. 0 27 36 - 84 76) oder

abgestimmt werden. Ausgegeben wird vor allem Kinderbekleidung (bis Größe 176), aber auch vereinzelt Frauenbekleidung sowie Schuhe.

Private Kleiderkammer

Am Haigerweg 34 in Burbach öffnet Familie Schneider bis auf Weiteres immer mittwochs und samstags jeweils von 11 bis 13 Uhr ihre private Kleiderkammer. In ihrer Garage hat die Familie in den vergangenen zwei Wochen bereits viel Kleidung, die nun zu den genannten ausgegeben wird. Vor allem Bekleidung für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren sowie Frauenkleidung ist vorrätig. Auch Spielzeug wird ausgegeben. Da auch Geflüchtete, die von Familie Schneider untergebracht wurden, bei der Kleiderausgabe helfen, ist die Kommunikation auf Ukrainisch/Russisch gesichert. Aufgrund der Menge der Kleidung wird zunächst nichts mehr angenommen bis ggf. eine größere Räumlichkeit gefunden wird.

Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (ÖPNV)

Die Geflüchteten sind bei Vorlage des ukrainischen Personalausweises oder Reisepasses berechtigt, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) – also Busse und Bahnen –, landesweit kostenlos zu nutzen. Ukrainische Staatsangehörige dürfen sich frei in der Bundesrepublik bewegen, sind aber dringend aufgefordert, sich in der Kommune ihres derzeitigen, dauerhaften Aufenthaltsortes (aktueller Wohnsitz) anzumelden.

Kontoeröffnung in Deutschland

Für einen schnellen und umkomplizierten Zahlungsvekehr wurden die Hürden zur Eröffnung eines Kontos bei einem deutschen Bank oder Sparkasse, beispielsweise bei der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, sehr niedrig gesetzt. Hierzu reicht entweder

  1. ein gültiger ukrainischer Reisepass und die Meldebescheinigung der Kommune, in der die/der Geflüchtete wohnt oder untergebracht ist (hier Gemeinde Burbach) ODER
  2. ein Registrierungsnachweis der Ausländerbehörde (Aufenthaltstitel) und die Meldebescheinigung der Kommune, in der die/der Geflüchtete wohnt oder untergebracht ist  (hier Gemeinde Burbach)

Ein deutsches Konto ist vor allem auch für eine mögliche Anstellung oder Beschäftigung (Job) wichtig.

Zugang zum Arbeitsmarkt

Der deutsche Arbeitsmarkt steht den geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern im erwerbsfähigen und nicht mehr schulpflichtigen Alter aufgrund des Aufenthaltsgesetz (AufenthG) ab Ankunft in der Bundesrepublik offen. Sie dürfen eingestellt werden sobald sie nach ihrer Registrierung bei der Ausländerbehörde ihren sogenannten Aufenthaltstitel erhalten haben.

Aufnahme von Kindern in Kindertagesstätten und Schulen

Hierzu wird es demnächst genauere Informationen geben. Erste Anlaufstelle ist das Sozial- und Schulamt im Burbacher Rathaus. Da für Kindertagesstätten (Kita) und Grundschulen verschiedene Schutzimpfungen (zum Beispiel gegen Masern) erforderlich sind, ist für das Erstgespräch ein Nachweis (sofern vorhanden) über alle vorhandenen Schutzimpfungen bereitzuhalten.

Mutter-Kind-Angebote

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (EFG) Hickengrund startet am 29. April 2022 in ihren Räumen in Holzhausen, Zum großen Stein 16, mit einer wöchentlichen Mutter-Kind-Gruppe für geflüchtete Ukrainerinnen mit Kindern. Das Angebot wird zunächst freitags von 9.30 bis 11.30 Uhr stattfinden. Je nach Bedarf und Nachfrage kann das Angebot ggf. auf einen weiteren Tag ausgeweitet werden. Zielgruppe sind Mütter mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren.

Wer Interesse an einem solchen Angebot hat, wendet sich an:

Sara Frantz
Tel. mobil: (0175) 81 68 685
E-Mail: saschmenn@gmail.com

Familienkompass auf Russisch

Der Familienkompass liegt online in russischer Sprache vor. Die Broschüre des Familienbüros ist ein kompakter und informativer Wegweiser für alle in Burbach lebenden Familien. Neben Informationen rund um die Themen Bildung und Betreuung sind auch Freizeit- und Beratungsangebote aufgeführt; es gibt Übersichten zu Berufshilfen ebenso wie zur medizinischen Versorgung. Das und vieles bietet neu ankommenden Familien eine auf sie zugeschnittene Orientierungshilfe durch das gesellschaftlihe Leben im Gemeindegebiet. Der Familienkompass im PDF-Format steht nebenstehend rechts unter "Dokumente" zum Download zur Verfügung.


  

 

 

 

 

 

 

 

Bei weiteren Fragen sind Andrea Usung und Seniorenbeauftragte Birgit Meier-Braun Ihre Ansprechpartnerinnen:

Andrea Usung
Familienbüro
Tel. 02736 - 45 46
a.usung@burbach-siegerland.de

Birgit Meier-Braun
Seniorenbeauftragte
Tel. 02736 - 45 56
b.meier-braun@burbach-siegerland.de

Corona/Covid-19-Schutz & weitere Impfungen

Das Robert-Koch-Institut (RKI), neben dem Bundesgesundheits-Ministerium zuständig für die Strategie zur Bewältigung der Corona-Pandemie in Deutschland, hat Merkblätter zur Aufklärung vor Impfung auf Ukrainisch zur Verfügung gestellt. Neben dem Schutz vor Corona/Covid_19 wird auch auf weitere Schutzimpfungen in ukrainischer Sprache hingewiesen. Sie stehen auch auf dieser Seite nebenstehend rechts unter „Dokumente“ zum Download bereit. Weitere mehrsprachige Materialien gibt es auf der Seite des RKI.

VHS-Sprachkus für Ukrainerinnen und Ukrainer ab dem 2. Mai 2022

Die Volkshochschule Siegen-Wittgenstein bietet jetzt die ersten Sprachkurse für Geflüchtete aus der Ukraine an. Interessierte können an den Kursen „Deutsch – Erste Schritte“ teilnehmen. Voraussetzung:

  • Die Interessierten sind lateinisch alphabetisiert und
  • sie haben keine Kenntnisse oder nur sehr geringe Vorkenntnisse der deutschen Sprache.

In Burbach startet der Einsteigerkurs am Montag, 2. Mai 2022, um 9 Uhr. Auch in u.a. Wilnsdorf (ab 28. April) und Neunkirchen (ab 3. Mai) wird der Kurs angeboten. Die Anzahl der Plätze in den Kursen ist begrenzt. Die Anmeldeoptionen öffnen sich per Nutzung des untenstehenden QR-Codes oder sind direkt hier zu finden.

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Kontakt

Tim Lehmann »
Büro Bürgermeister
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
Yannick Gorlt »
Fachbereich 4 - Bürgerservice, Sicherheit, Soziales, Schulen
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-32
Fax: 02736 45-9932
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken