Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
11.02.2020

Probleme bei der Sperrmüllabfuhr vermeiden

Wer eine reibungslose Entsorgung seines Sperrmülls in der Gemeinde Burbach erreichen möchte, sollte unbedingt auf einige Dinge achten. In der letzten Zeit ist es vermehrt vorgekommen, dass z.B. Anmeldekarten für die Sperrmüllabholung unleserlich ausgefüllt waren. Damit war es der Firma Knettenbrech & Gurdulic, die für die Sperrmüllabholung in Burbach zuständig ist, nicht möglich, den richtigen Absender und somit den richtigen Abholort festzustellen.

Daher bitten wir Sie darauf zu achten, dass die Karten in Druckbuchstaben und gut leserlich ausgefüllt werden. Alternativ kann der Sperrmüll auch ganz einfach über das Internet unter folgendem Link

www.knettenbrech-gurdulic.de/sperrmuellanmeldung

angemeldet werden.

Wenn durch die Firma der Abholungstermin mitgeteilt wurde, sollte dieser unbedingt im Kalender notiert werden und der Sperrmüll rechtzeitig bis 6 Uhr am Abholtag herausgestellt werden, denn es kommt ebenfalls öfter vor, das zu dem genannten Termin kein Sperrmüll an der angemeldeten Adresse bereit steht. Zu einer erneuten Anfahrt ist die Firma nicht verpflichtet. Wichtig ist daher auch, dass der Sperrmüll immer erkennbar der angegebenen Adresse zugeordnet werden kann.

Immer wieder ist auch die Menge des Sperrmülls, die maximal mitgenommen wird, ein Thema: es dürfen nicht mehr als 3 m³ Sperrmüll angemeldet werden. Dazu kann man sich einen Kasten von 3 m Länge, 1 m Breite, und 1 m Höhe vorstellen - wenn der angemeldete Sperrmüll theoretisch da hinein passt, ist alles in Ordnung. Aber alles was darüber hinausgeht, wird nicht mitgenommen. Hintergrund ist, dass über die Abfallgebühren nur diese Menge an Sperrmüll zweimal im Jahr inklusive ist und von den dafür veranschlagten Kosten abgedeckt wird.

Komplette Haushaltsauflösungen oder der Neukauf mehrerer Zimmerausstattungen sind besondere, nicht alltägliche Ereignisse und können daher nicht über die normale Sperrmüllabholung abgedeckt werden. Auch Bau- und Renovierungsabfälle sind kein Sperrmüll. Dafür kann bei einer Entsorgungsfirma ein Container bestellt werden oder der Müll wird selbst zu einer der Entsorgungsstellen gebracht. Diese finden Sie im Internet oder erfahren mehr zu diesem Thema bei der Umweltberatung der Gemeinde Burbach, Elisabeth Fley, Tel. 02736 45-82, e.fley@burbach-siegerland.de.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken