Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
12.11.2019

Für alle Einsätze gerüstet

Gilsbacher Feuerwehr feiert Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses

Der Spatenstich fand im Juni 2018 statt, jetzt ist der Bau fertig gestellt und konnte eingeweiht werden. In Gilsbach ist ein attraktives Feuerwehrgerätehaus entstanden, welches modern ausgestattet und mit der neuesten Technik versehen wurde. Rund 320 m² bieten hier das neue Zuhause für die 30 aktiven Feuerwehrleute des Burbacher Ortsteils. „Das bisherige Gebäude stammte aus den 80er Jahren und entsprach nicht mehr den gesetzlichen Auflagen und Bestimmungen“, sagt Bürgermeister Christoph Ewers.

Bereits im Herbst 2015 wurde die Verwaltung durch den Rat mit der Prüfung beauftragt, ob das vorhandene Feuerwehrgerätehaus in Gilsbach den Anforderungen entsprechend umgebaut werden kann oder ob ein Neubau aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoller wäre. Letztlich hat man sich dafür entschieden, das bisherige Gebäude abzureißen und an gleicher Stelle ein neues Gebäude zu errichten. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Variante war, dass gleichzeitig im angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus eine barrierefreie Toilette und eine neue Küche realisiert werden konnten.


Mit dieser Entscheidung am 16.03.2017 im Ausschuss für Bauen und Planen ging gleichzeitig der Auftrag an die Verwaltung einher, in Kooperation mit der Einheitsführung und der Wehrführung der Burbacher Feuerwehr, den Bauantrag vorzubereiten und möglichst zeitnah bei der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein als Baugenehmigungsbehörde einzureichen.

Im Februar 2018 erteilte der Kreis Siegen-Wittgenstein die Baugenehmigung und im April rückte schließlich das beauftragte Bauunternehmen mit schwerem Gerät an um das vorhandene Gebäude in Schutt und Asche zu legen. Bereits am 14. Juni erfolgte dann der offizielle Spatenstich für die neue Feuerwache und wie es sich gehört, wurde schließlich am 19. Oktober des vergangenen Jahres das Richtfest gefeiert.

Bürgermeister Christoph Ewers blickt dankbar auf das Geleistete zurück: „Feuerwehr, Gemeindeverwaltung, Politik sowie die beauftragten Bauunternehmen und Handwerker haben erfolgreich an einem Strang gezogen. Ich bin sehr dankbar über diese gute Kooperation und das Miteinander.“

Entstanden ist in Gilsbach nun ein funktionales Gebäude, das für zwei Fahrzeuge Platz bietet. Geschaffen wurden getrennte Umkleidekabinen für die rund 30 aktiven Wehrmänner und -frauen. In neuem Glanz erstrahlen ebenso die sanitären Einrichtungen. Im Obergeschoss der Feuerwache befinden sich ein Schulungssaal mit moderner Technik sowie ein Raum für die Jugendfeuerwehr.

Oder anders gesagt: Wir haben ein Feuerwehrgerätehaus für die Zukunft gebaut:

  • Groß genug, um heute und zukünftig allen Aufgaben von Brand- und Katastrophenschutz gerecht zu werden.
  • Mit moderner Technik, um die Einsätze entsprechend koordinieren zu können.
  • Mit optimalen Möglichkeiten für die notwendige Gerätepflege
  • Mit angemessenen und praktischen Umkleide- und Sanitäreinrichtungen für Männer, Frauen und Jugendfeuerwehr,
  • mit hervorragenden Schulungsmöglichkeiten, um dem hohen Fortbildungsbedarf Rechnung tragen zu können.


Nüchtern in Zahlen gefasst ein DIN-gerechter Zweckbau mit einer Nettogrundfläche von rund 320 m² und einem Bruttorauminhalt von 1.420 m³. Die Baukosten sind dank guter Planung, guter Ausschreibungsergebnisse und guter Bauleitung im veranschlagten Rahmen von 620.000 € geblieben.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken