Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
03.09.2019

Klimaquartier Burbach-Mitte

Nahwärmenetz und mehr – Die Förderung steht

Die lange ersehnte Finanzierung des geplanten Nahwärmenetzes und weiterer Maßnahmen im Klimaquartier Burbach-Mitte steht. Am 29.08. konnte Bürgermeister Christoph Ewers die Förderbescheide in Höhe von über 1,8 Mio. Euro von Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann entgegennehmen. Hierzu fand im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf eine kleine Feierstunde statt, zu der auch Vertreter von vier weiteren ausgezeichneten Kommunen eingeladen waren.

Die Zuwendung deckt rund 75% der Gesamtkosten der Projekte und umfasst beim Nahwärmenetz Planung und Bau der Heizzentrale sowie des Rohrleitungsnetzes. Als nächstes steht die Ausführungsplanung im Vordergrund. Hierbei wird das technische Feinkonzept entwickelt, anhand dessen etwa ermittelt werden kann, welche Straßen an das Nahwärmenetz angeschlossen werden können und welchen Wärmepreis die Anschlussnehmer zu erwarten haben. Auf Basis dessen wird dann wiederum die weitere Akquise der Anschlussnehmer durchgeführt und Verträge abgeschlossen. Die Fertigstellung des Nahwärmenetzes ist spätestens zum Winter 2021/22 geplant.

Die Planungen eines solchen Nahwärmenetzes in den Straßen unterhalb des Schulzentrums verfolgen das Ziel, die Wärmeversorgung der Anwohner klimafreundlicher zu gestalten und gleichzeitig eine nachhaltige Versorgungssicherheit zu gewährleisten. „Alleine mit dem Nahwärmenetz werden jedes Jahr rund 1.049 Tonnen C02 eingespart“, erläutert Klimamanager Janis Dinter. Dies gelingt durch den Einsatz von lokalen Holzbeständen in einer effizienten Heizzentrale und einer Solarthermieanlage. Das so erwärmte Wasser fließt über ein Rohrleitungsnetz zu den Anschlussnehmern und erwärmt über einen Wärmetauscher den Heizkreislauf des eigenen Hauses. „Bis zu 190 Häuser könnten somit umweltfreundlicher Wärme versorgt werden.“, freut sich Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers.

Neben dieser Maßnahme hat die Gemeinde Burbach im gleichen Förderantrag noch Gelder für fünf weitere Projekte beantragt, darunter die energetische Sanierung des Rathauses, die Anschaffung eines E-Dorfautos für die Region um das Nahwärmenetz und einen Klimagarten. Auch diese Maßnahmen werden bis Winter 2021/22 durchgeführt.

Das „Klimaquartier Burbach-Mitte“ wird vom Land Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über den Wettbewerb „KommunalerKlimaschutz.NRW“ gefördert. Der Projektaufruf „KommunalerKlimaschutz.NRW“ wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Insgesamt haben sich an den beiden Aufrufen 87 Kommunen beteiligt. Davon wurden durch eine unabhängige Jury 27 Projekte mit 33 Kommunen zur Förderung empfohlen.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken