Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
01.07.2022

Siegtal pur 2022

„Bahn frei“ für Radfahrer und Inline-Skater am 3. Juli

Jetzt sind es nur noch wenige Stunden bis zur diesjährigen Auflage von „Siegtal pur“: Entlang der Sieg kann am Sonntag, 3. Juli, auf ca. 100 Kilometern wieder nach Herzenslust geradelt und geskatet werden.

Sonderzüge

Wie in jedem Jahr unterstützt die Deutsche Bahn das Event mit Sonderzügen. Die planmäßigen Zugverbindungen von Regionalexpress, Regionalbahn und S-Bahn im Siegtal werden am Sonntag durch den Einsatz von Sonderzügen aufgestockt. Zwölf zusätzliche Pendelfahrten zwischen Köln bzw. Siegburg und Siegen stehen für die schnelle Beförderung der Radler zur Verfügung. Wegen der Zuglänge können die Sonderzüge allerdings nur an den „RE“-Haltepunkten zwischen Siegburg und Siegen halten.

Um Verspätungen der Züge zu verhindern und im Interesse einer planmäßigen und überschaubaren Abwicklung, appellieren die Verantwortlichen von „Siegtal pur“ an die Fahrgäste, die erkennbaren Sonderzüge für den Fahrradtransport zu nutzen und möglichst auf den Regelverkehr zu verzichten. Die Fahrpläne der Sonderzüge sind in den Bahnhöfen ausgehängt und im Internet unter www.siegen-wittgenstein.info bzw. www.naturregion-sieg.de abrufbar.

Flyer

Auch der Flyer zur Veranstaltung ist dort sowie bei allen Tourist-Informationen und in den Rathäusern und Kreisverwaltungen entlang der Sieg verfügbar. Er bietet Radfahrern und Inlineskatern Informationen über die genauen Entfernungen zwischen den Etappen, die Steigungsverhältnisse, örtliche Aktionen, Pannendienste sowie DRK-Posten entlang der Strecke. Neben zahlreichen Raststationen in den Städten und Gemeinden ist so manche Sehenswürdigkeit entlang der Strecke  extra an diesen Tag für „Siegtal pur“ geöffnet.

Im Kreis Siegen-Wittgenstein hat sich die Streckenführung ab dem Kreisel in Niederschelden durch zwei Tunnel über die Hüttentalstraße (HTS) inzwischen etabliert. In diesem Jahr endet die Route allerdings bereits an der HTS-Anschlussstelle Sieghütte, an der ein Wendepunkt eingerichtet wird. Die Auffahrt auf die Veranstaltungsstrecke ist den HTS-Anschlussstellen Sieghütte, Hammerhütte (City-Galerie), Eiserfeld sowie Niederschelden möglich. Dort kann die Veranstaltung gleichzeitig auch verlassen werden.

Sperrungen ab 07:00 Uhr

Die Veranstalter weisen ausdrücklich drauf hin, dass die komplette Veranstaltungsstrecke bereits ab 7.00 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt wird. Im Siegener Stadtgebiet ist von diesen Sperrmaßnahmen ausschließlich die HTS (B54/B62n) zwischen Niederschelden und der Anschlussstelle Siegen-Weidenau betroffen. Veranstaltungsbeginn ist um 9.00 Uhr, das Event endet um 18.00 Uhr, wobei die Strecke aber auch dann nicht direkt befahrbar sein wird, da die Sperrungen erst nach und nach wieder aufgehoben werden können.

Unterstützer

„Siegtal pur" wird unterstützt von den Sparkassen Siegen und Westerwald-Sieg, der Krombacher Brauerei, der Erzquell-Brauerei und der Westerwald-Brauerei, der Spedition Schäfer & SIS Interlogistik und von unzähligen ehrenamtlichen Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht möglich wäre.

Infos unter:

(0 22 92) 1 94 33 (Streckenabschnitt Siegburg – Windeck/Au)
(0 26 81) 81 - 20 84 (Streckenabschnitt Au/Fürthen – Kirchen – Mudersbach)
(02 71) 3 33 - 10 20 (Streckenabschnitt Niederschelden – Siegen)

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken