Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
15.10.2020

LEADER-Regionalverein: Vorstandssitzung erstmalig wieder in Präsenz

Nachdem der Vorstand des Regionalvereins LEADER-Region 3-Länder-Eck e.V. das letzte Mal am 3. Februar im Vorfeld der Mitgliederversammlung zusammenkam und zwischenzeitlich viele Beschlüsse im Umlaufverfahren getroffen wurden, war es am 12. Oktober die erste Sitzung des Jahres, die wieder in Präsenz stattfinden konnte.

Gedenken an Wolfgang Franz

Gleich zu Beginn nutzte Roswitha Still, die 1. Vorsitzende des Vereins, dabei die Möglichkeit, dem bereits im Mai verstorbenen Kassenwart Wolfgang Franz zu Gedenken. „Wolfgang Franz hat sich seit der Vereinsgründung im Jahr 2015 mit großem Engagement für die Belange des Vereins eingesetzt. Es war ihm immer ein besonderes Anliegen, den Verein trotz seiner beruflichen Verantwortung mit seiner Zeit, seinem Rat und seiner Expertise zu unterstützen“, so Still. In Zukunft wird Harald Peter die Geschäfte des Kassenwarts übernehmen. Dies wurde vom Vorstand einstimmig beschlossen.

Fördersumme für Kleinprojekte wird voll ausgeschöpft

Im Hinblick auf neue Projekte für die LEADER-Region wurde dem Vorstand das Kleinprojekt „Ton ab – Verstärkeranlage für Wahlbach“ des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Wahlbach vorgestellt. Das Projekt sieht vor, eine Verstärkeranlage inklusive Mischpult anzuschaffen. Diese soll bei öffentlichen Veranstaltungen im Dorf zum Einsatz kommen, so zum Beispiel bei den Herbst- oder Platzkonzerten des Spielmannszugs. Bei diesen Konzerten wirken alle musiktreibenden Vereine aus Wahlbach mit, sodass das Projekt einer Vielzahl an Akteuren zu Gute kommt. Insbesondere die Verbesserung der Klangqualität der Musik sowie der Strahlkraft des Spielmannszugs und der musiktreibenden Vereine steht hierbei im Fokus. Vom Nutzen dieses Vorhabens für die Region überzeugt, konnte es beschlossen werden, wofür sich Roswitha Still bei ihrem Vorstand bedankte. „Ich freue mich, dass wir ein weiteres Kleinprojekt beschließen konnten und damit die für Kleinprojekte in diesem Jahr verfügbare Fördersumme voll ausschöpfen können“, so die erste Vorsitzende des Vereins.

Neuer Regionalmanager und Digitalisierungsbeauftragter vorgestellt

Eine weitere Neuigkeit stellt die veränderte Zusammensetzung innerhalb der Geschäftsstelle dar. Zum einen wurde Hendrik Kortz als neuer Regionalmanager und Digitalisierungsbeauftragter vorgestellt. Er hat bereits Anfang Oktober seine Arbeit aufgenommen und tritt somit die Nachfolge von Annika Wolf an. Sie wurde Ende Juli in kleinem Rahmen verabschiedet. Zum anderen übernahm in diesem Zuge die Regionalmanagerin Stefanie Schmidt die Geschäftsstellenleitung der LEADER-Region 3-Länder-Eck. Bereits seit Anfang August ist sie in dieser Position tätig.

„Ich freue mich auf die spannenden Aufgaben sowohl im Bereich des Regionalmanagements als auch im Hinblick auf die Erstellung der Digitalisierungsstrategie des 3-Länder-Ecks und möchte meine Fähigkeiten zur Weiterentwicklung der LEADER-Region einsetzen“, so Kortz. Hendrik Kortz ist erreichbar unter der Telefonnummer 02739 – 802 356 oder per Email unter h.kortz@leader-3laendereck.de.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken