Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
13.05.2022

LEADER-Bewerbung erfolgreich

2,3 Millionen Euro für die Region 3-Länder-Eck im Förderzeitraum 2023 bis 2027

Burbach/Neunkirchen/Wilnsdorf. Von Mitte Oktober 2021 bis Anfang März 2022 lief die Bewerbungsphase. Jetzt hat das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW entschieden: die Gemeinden Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf dürfen auch in der kommenden Förderphase von der LEADER-Förderung profitieren.

Im Detail bedeutet dies, dass erneut Fördergelder aus EU- und Landesmitteln i. H. v. 2,3 Millionen Euro in die Region fließen werden. Diese Summe steht in den Jahren 2023 bis 2027 zur Umsetzung der neuen Regionalen Entwicklungsstrategie (RES), die im Rahmen des Wiederbewerbungsprozesses erarbeitetet wurde, zur Verfügung.

Auf Grund der großen Bereicherung der bereits umgesetzten LEADER-Projekte der laufenden Förderperiode für die Region stand es für den Regionalverein LEADER-Region 3-Länder-Eck e. V. und die drei Kommunen mit ihren Bürgermeistern Christoph Ewers, Dr. Bernhard Baumann und Hannes Gieseler außer Frage, sich für eine zweite Förderphase zu bewerben. Entsprechend groß ist die Freude über die erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme bei den verantwortlichen Akteurinnen und Akteure.

Attraktiver Lebensraum, zukunftsfähiger Wirtschaftsraum, stabile Umwelt und intakte Natur

„Die letzten Monate waren eine arbeitsintensive und zugleich außergewöhnlich spannende Zeit. Gemeinsam haben wir eine Entwicklungsstrategie auf die Beine gestellt, die die Auswahljury überzeugt hat. Bei allen Beteiligten möchte ich mich daher für ihren Einsatz recht herzlich bedanken. Mein Dank geht insbesondere an die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen, Wirtschaft, Verwaltung und Kommunalpolitik, die mit ihren zukunftsweisenden Ideen den Grundstein für die RES gelegt haben“, so Roswitha Still, 1. Vorsitzende des Regionalvereins, im Namen des gesamten Vorstands.

Die neue Regionale Entwicklungsstrategie umfasst die drei Handlungsfelder „Lebensqualität/Dorfleben: Attraktiver Lebensraum“, „Wirtschaft/Arbeitsplätze: Zukunftsfähiger Wirtschaftsraum“ sowie „Natur/Umwelt/Klima: Stabile Umwelt und intakte Natur“. Diese sind jeweils mit konkreten Entwicklungszielen hinterlegt. Ab 2023 können LEADER-Projekte gefördert werden, die der Erreichung dieser Ziele und damit der Umsetzung der RES dienen.

Nachhaltige Regionalentwicklung im ländlichen Raum

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Das Programm ist Teil des Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) und wird durch Landesmittel bezuschusst. Ziel der Förderung ist die Unterstützung einer eigenständigen und nachhaltigen Regionalentwicklung in ländlichen Gebieten.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken