Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
11.06.2019

Hildegard von Bingen und die Botanik des Mittelalters

Vortrag von Holger Laake (Leiter des Botanischen Gartens Gießen) und Dr. Marlies Obier

Unter dem Motto „800 Jahre Burbach“ präsentiert das Kulturbüro einen höchst interessanten Vortrag über Hildegard von Bingen und die Botanik des Mittelalters. Im Wechselspiel des Dialoges berichten Holger Laake und Dr. Marlies Obier über das Leben von Hildegard von Bingen, über ihre Kenntnisse und Quellen zur Botanik.


Holger Laake, Leiter des Botanischen Gartens in Gießen, geht in seinem Part von der Antike aus und fragt sich, welche Informationen Hildegard bekommen konnte. Er spricht über das Mittelalter als Zeit der Klostermedizin. So auch über das „Lorscher Arneibuch“, das noch vor 800 n. Chr. verfasst wurde. Er geht ein auf die Landgüterverordnung Karls des Großen, ein altes Dokument frühmittelalterlicher Gartenkultur. Und auch vom botanischen Codex aus dem Jahr 752 n. Chr. Aus dem Kloster St. Gallen wird Hildegard von Bingen gewusst haben.

Abweichend von der ursprünglichen Planung findet der Vortrag am Sonntag, dem 16.06., um 17.30 Uhr im Gemeindezentrum Burbach (im großen Saal), Nassauische Str.3, 57299 Burbach statt!

Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 4588

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken