Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt
07.02.2019

Der Katalog zur Burbacher Mittelalter-Ausstellung geht in Druck!

Zum Jubiläum „800 Jahre Burbach“ reiht sich auch eine Ausstellung zum mittelalterlichen Burbach in die vielen unterschiedlichen Veranstaltungen ein.
Bereits vor zwei Jahren erteilte die Gemeinde Burbach den Auftrag an Dr. Marlies Obier als Künstlerin und Historikerin zugleich eine Ausstellung zum mittelalterlichen Burbach zu erstellen.

Begleitend zur Ausstellung wird jetzt der Katalog mit vielen Fotos und Beiträgen zur Geschichte Burbachs im Verlag Vorländer gedruckt. Die Gemeinde Burbach feiert in diesem Jahr mit dem Datum ihrer ersten urkundlichen Erwähnung 1219 ihren 800. Geburtstag.
Wie kann man sich Burbach vor 800 Jahren vorstellen? Wie lebte es sich hier im Mittelalter. Unterschiedliche Zeugnisse sind erhalten. Ob mittelalterliche Wandmalereien des alten Altarraumes der Wehrkirche Würgendorf oder der im Fischgrätmuster aus einzelnen Steinen gelegte Boden der Kirche auf dem Römer in Burbach. „Jeder einzelne Stein war gesucht, gesucht, und dann in dem gesamten Muster verarbeitet. Sie fügten sich als fester Boden zusammen. Das Mittelalter hatte dieses Muster nicht erfunden, und doch entsprach es seinem Ideal, wie ein Einzelnes sich in dem großen Gefüge einpasst und ihm dient.“

Dr. Marlies Obiers Texte nähern sich sensibel der fremden Welt des Mittelalters. Es gab keinen Wert des einzelnen Menschen, gleich welchen Standes, nur die ordo zählte. Freiheit und Gleichheit als politische Ideen waren noch nicht erfunden. Es gab zu dieser Zeit keinen gesellschaftlichen Ort, an dem Freiheit und Gleichheit für Mann oder Frau denkbar waren.
Vom Arbeiten der Menschen erzählen Fundstücke von mittelalterlicher Eisenverhüttung und geschmiedeten Pfeilbolzen, Objekte aus historischen Orten und Sammlungen finden sich in diesem besonderen Katalogbuch sowie auch wenig bekannte mittelalterliche Texte über das Leben der Menschen: „Sizi sizi bina“ erzählt vom Bienensegen, der ihren Flug begleitete, denn kein Bereich des Lebens von Mensch und Tier und Pflanze ist im Mittelalter ohne Segen
vorstellbar.

Der Katalog (und die Ausstellung selbst, die im Mai 2019 eröffnet wird) stellen eine Fernreise ins Burbach im Mittelalter dar.


Marlies Obier: 800 Jahre Burbach1219-2019.Eine Ausstellung zum mittelalterlichen Burbach. Verlag Vorländer ISBN 978-3-944157-34-4).
Der Katalog erscheint zur Ausstellung im Mai 2019.

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken