Hilfsnavigation
Volltextsuche
Buchhellertal
Timo Förster 
© www.timofoerster.de 
Buchhellertal
Seiteninhalt

Lärm

Lärmaktionsplan - Stufe 1

Umgebungsgeräusche, die uns stören, bezeichnen wir als Lärm. Ob Geräusche als Lärm empfunden werden, hängt von den jeweiligen Vorlieben, der Verfassung und den Stimmungen eines Menschen ab. Daher gibt es keinen festen Wert für die Schwelle der Lärmempfindung. Allgemein kann man Lärm als Schall beschreiben, der Menschen belästigt oder, ab bestimmten Schwellenwerten und bei Dauerbelastung, auch gesundheitlich schädigt.
Die Europäische Union hat sich mit der Problematik des Umgebungslärms beschäftigt und eine EG-Umgebungslärmrichtlinie beschlossen. In der ersten Stufe der Umsetzung wurden zunächst Lärmkarten für Ballungsräume > 250.000 Einwohner, Hauptverkehrsstraßen > 6 Mio. Kfz/Jahr sowie Haupteisenbahnstrecken > 60.000 Züge/Jahr erstellt. Die Lärmkarten der ersten Stufe wurden vom Land NRW erarbeitet und sind, auch für das Burbacher Gemeindegebiet veröffentlicht worden. Die Gemeinde Burbach ist durch die Bundesautobahn A 45 als Hauptverkehrsstraße mit mehr als 6 Mio. Kfz im Jahr betroffen.
Als nächsten Schritt hat die Gemeinde Burbach auf der Grundlage der Ergebnisse der Lärmkartierung einen Lärmaktionsplan erstellt. Dieser Lärmaktionsplan wurde am 02.12.2008 vom Gemeinderat beschlossen und kann auf dieser Seite  eheruntergeladn werden.

Lärmaktionsplan - Stufe 2

Die EG-Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Lärmkarten und Lärmaktionspläne für Hauptstrecken des Straßen- und Schienenverkehrs, für Großflughäfen und Ballungsräume zu erstellen.
Die Gemeinde Burbach ist durch die Bundesautobahn A 45, die B 54 und die L 531 als Hauptverkehrsstraßen mit jeweils mehr als 3 Mio. Kfz im Jahr betroffen.

Auf der Grundlage der Ergebnisse der Lärmkartierung hat die Gemeinde Burbach einen Lärmaktionsplan (- Stufe 2 -) erstellt. Er enthält für die besonders betroffenen Straßenabschnitte Maßnahmen, die den Lärm verringern sollen. Ihre Umsetzung ist bis zum Jahr 2016 vorgesehen. Außerdem werden im Lärmaktionsplan sogenannte „ruhige Gebiete“ festgesetzt, die vor zunehmendem Lärm geschützt werden sollen.

Der Lärmaktionsplan – Stufe 2- der Gemeinde Burbach ist auf dieser Seite abrufbar. Die Anlage 3 zum Lärmaktionsplan mit der Karte der ruhigen Gebiete finden Sie ebenfall auf dieser Seite. 

Kontakt

Elisabeth Fley »
Fachbereich 3 - Bauen, Wohnen, Umwelt
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-82
Fax: 02736 45-9982
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken