Hilfsnavigation
Volltextsuche
Buchhellertal
Timo Förster 
© www.timofoerster.de 
Buchhellertal
Seiteninhalt

"Meine Heizung spart"

Der nächste Winter kommt bestimmt, auch wenn die Heizsaison nun bald vorerst zu Ende geht. Aber im deutschen Durchschnittshaushalt werden jährlich derzeit rund 1.300 € verheizt. Langfristig rechnen Experten außerdem mit steigenden Energiepreisen. Die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung bestärkt den Trend zur Energiewende. Diese kann aber nur gelingen, wenn sie nicht an der Grundstücksgrenze privater Hauseigentümer haltmacht. Oftmals - nicht in allen Aspekten - ist die Energiewende vor Ort aber zunächst mit Investitionen verbunden, die eine gewisse Zurückhaltung bewirken.

Die mit der Sanierung einhergehenden Einsparungen summieren sich erst über den Nutzungszeitraum der Heizung und sind daher nicht direkt greifbar. Es handelt sich bei Investitionen in effiziente Technik aber gerade deshalb um eine sehr interessante Anlagemöglichkeit, besonders in Zeiten niedriger Zinsen. Neben der verbreiteten Investitionsscheu herrscht Skepsis gegenüber der sich stetig weiterentwickelnden Technik. Um dennoch Anreize zu schaffen, hat die Bundesregierung zahlreiche Förderprogramme ins Leben gerufen, die die Gebäudesanierung unterstützen. Aber es gibt auch gesetzliche Auflagen, wie beispielsweise die Energieeinsparverordnung (EnEV) aus dem Jahr 2014, die den Austausch alter Heizungen fordert und derzeit viele Immobilienbesitzer verunsichert. Die Gemeinde Burbach hat daher im März diesen Jahres eine Kampagne gestartet, die dazu dienen soll, in der „heizfreien Zeit“ etwas Licht ins Dunkel der Heizungsoptimierung zu bringen. Dabei gibt es auch etwas zu gewinnen.

Den Flyer der Kampagne und den Teilnahme Coupon ist unter Dokumente als Download bereitgestellt.

Kontakt

Carolin Vomhof-Kettner »
Fachbereich 3 - Bauen, Wohnen, Umwelt
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-35
Fax: 02736 45-9935
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken