Hilfsnavigation
Volltextsuche
Buchhellertal
Timo Förster 
© www.timofoerster.de 
Buchhellertal
Seiteninhalt

Dorf ist Energie(klug) - Lippe

Burbach-Lippe zählt zu den Dörfern, die sich Mai 2014 bei der Südwestfalen-Agentur beworben haben, um auf ihrem individuellen Weg zur Energieklugheit begleitet und gecoacht zu werden. Nun ist Lippe auf dem Weg zum energieklugen Dorf.
Vor Ort hat man viele Ideen, wo Potenziale für eine – zumindest teilweise – eigenständige Energieversorgung der Dorfgemeinschaft stecken. Doch wie kommt man von der guten Idee zur Realisierung eines Projektes? Das von der Südwestfalen Agentur initiierte Projekt „Dorf ist Energie(klug)“ setzt genau hier an und unterstützt Dorfgemeinschaften auf ihrem Weg, mit Hilfe von innovativen Konzepten eine ganzheitliche Dorfentwicklung voranzubringen. Wichtig dabei: die Einbeziehung von zukunftsweisenden und nachhaltigen Energiekonzepten.

Insgesamt 15 Dörfer haben sich mit ihren Ideen für das Energie-Coaching im Rahmen des Projektes beworben. Die ersten fünf wurden nun durch eine Jury ausgewählt: Burbach-Lippe, Netphen-Sohlbach, Medebach-Dreislar, Soest-Osttönnen und Warstein-Hirschberg. Sie erhalten in den nächsten zwei Jahren fachkundige Begleitung. Zusätzliche Vernetzungstreffen und Informationsveranstaltungen sollen die Erfahrungen und das Wissen aus bereits erfolgreich durchgeführten Projekten aus den Dörfern in die Breite tragen.

Es gibt außerdem ein Informationsportal, auf das wir an dieser Stelle verweisen möchten. Den entsprechenden Link finden Sie in der Randspalte. Neben Veranstaltungshinweisen rund um das Thema Energie werden hier auch gute Beispiele vorgestellt.

Das Projekt „Dorf ist Energie(klug)“ wird durch das NRW-Umweltministerium gefördert und von den fünf südwestfälischen Kreisen sowie den Volksbanken in Südwestfalen unterstützt. Es ist angelegt bis Ende 2016. Ansprechpartner bei der Südwestfalen-Agentur ist für organisatorische Fragen der Projektmanager Lars-Ole Daub.

Die Bandbreite der Ideen in Lippe reicht von einem Dorfauto-Projekt über die Reaktivierung früherer Stromversorgungsinfrastruktur und Gebäude-Sanierungskampagnen, dem besonders energieeffizienten Neubau eines Gemeinschaftshauses bis hin zu einem Nahwärmenetz auf Holzbasis in bürgerschaftlicher Trägerschaft. Der Ideenfindungsprozess ist allerdings offen, d.h. es sind jederzeit neue Ideen willkommen, die dann auf Machbarkeit untersucht werden. Angemeldet werden können diese bei Sebastian Schöppner, Ortsvorsteher von Lippe.

Alle Einwohner von Lippe, die sich im Initiativkreis engagieren möchten, sind herzlich willkommen.


Kontakt

Carolin Vomhof-Kettner »
Fachbereich 3 - Bauen, Wohnen, Umwelt
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-35
Fax: 02736 45-9935
E-Mail oder Kontaktformular
Lars-Ole Daub »
Südwestfalenagentur
Martinstraße 15
57462 Olpe

nach obenSeite drucken