Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ansicht Rathaus Burbach
© Gemeinde Burbach 
Ansicht Rathaus Burbach
Seiteninhalt

Erneuerung der Ortsdurchfahrt Würgendorf 2017 - 2019

Ab April 2017 bis voraussichtlich Ende 2019 erneuert der Landesbetrieb Straßen.NRW die Ortsdurchfahrt in Würgendorf mit einer Baupause über das ganze Jahr 2018. In zwei Bauabschnitten wird diese Maßnahme federführend durch die Gemeinde Burbach projektiert. Damit geht eine Komplettsperrung der Landstraße 531 im Zuge der Bauarbeiten in den jeweiligen Bauschnitten einher.

Nachfolgend finden Sie die Informationen zur Verkehrslenkung und die entsprechenden Übersichtspläne. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der komplexen Arbeiten auch zu abweichenden Verkehrsregelungen kommen kann. Weiträumige Umleitungsstrecken sind für den Durchgangsverkehr ausgeschildert. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Für Anlieger sind Zufahrten zu den Hausgrundstücken eingerichtet, die je nach Baufortschritt individuell angepasst werden müssen. Eine Information an die betroffenen Anlieger darüber erfolgt zeitnah.

Baustellenbüro und Ansprechpartner

Interessierte, insbesondere aber von den Bauarbeiten betroffene Bürger, haben die Möglichkeit, jeweils donnerstags um 9.30 Uhr im Baustellenbüro im Feuerwehrgerätehaus Würgendorf ihre Anliegen vorzutragen. Darüber hinaus stehen Ihnen verschiedene Ansprechpartner im Rathaus für die Beantwortung offener Fragen zur Verfügung.

  • Andreas Reitz, Projektleitung
  • Meik Pistor, Kanalbau
  • Frank Nies, Wasserleitungsbau
  • Timo Förster, Straßenbau
  • Hartmut Heinz, Ausbaubeiträge

Die Kontaktdaten finden Sie rechts.

Die einzelnen Bauabschnitte

Bauabschnitt 1: April 2017 bis Ende 2017

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich auf eine Länge von rund 750 m vom Ortseingang Würgendorf/Wasserscheide bis zum Kreuzungsbereich L 531/Wiesacker. Die Strecke ist ab sofort für den Verkehr freigegeben!

Bauabschnitt 2: Anfang 2019 bis Ende 2019

Der zweite Bauabschnitt umfasst rund 1 km Länge, beginnt im Kreuzungsbereich L 531/Wiesacker und führt bis zum Ortsausgang Würgendorf Richtung Burbach.

Baupause 2018

Grund für die Baupause ist, dass im Jahr 2018 die Brücken der B 54, die auf hessischer Seite die Autobahn 45 überqueren, zunächst instand gesetzt werden müssen. Nicht nur die Traglasten sind dort eingeschränkt, auch im Vorgriff auf den kommenden dreispurigen Ausbau der Autobahn ist die Maßnahme vorrangig umzusetzen. Die Landstraße durch Würgendorf dient dann im Bedarfsfall als Umleitungsstrecke. 2019 startet dann der zweite Bauabschnitt wie oben beschrieben. Ein Umleitungsplan ist unter Bilder ersichtlich.

Vollsperrung der A 45 im Frühjahr und Herbst 2018

Um die beiden Bundesstraßen-Brücken abzubrechen, muss die A 45 zwischen den Anschlussstellen Haiger/Burbach und Wilnsdorf ein Wochenende lang voll gesperrt werden, da die Brücken in diesem Bereich über der Autobahn queren. Die Sperrung der Autobahn während dieses Abbruchs ist nach aktueller Zeitplanung für das erste Märzwochenende 2018 von Freitagabend bis Sonntag vorgesehen. Es ist geplant, beide Brücken gleichzeitig abzubrechen. Aufgrund der Höhenlage von etwa 500 Metern sind schlechte Witterungsverhältnisse und daraus resultierende Ausfallzeiten in die Bauzeit einkalkuliert und der Abbruch der Brücken erst für Anfang März eingeplant.

Während dieser Sperrung der Autobahn Anfang März 2018 wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Ab dem Autobahnkreuz Olpe-Süd A 4/A 45 wird der Verkehr über die A 4 und die A 3 über das Kreuz Köln-Ost, Montabaur, Frankfurt und Aschaffenburg sowie entsprechend im umgekehrter Richtung umgeleitet. Von Gießen/Wetzlar aus wird der Verkehr über die B 49 nach Limburg an der Lahn und von dort auf die A 3 Richtung Köln umgeleitet. Für den regionalen Autobahnverkehr zwischen den Anschlussstellen Haiger/Burbach und Wilnsdorf führt die Umleitung über die Bedarfsumleitungen U21 (Fahrtrichtung Dortmund) sowie U34 (Fahrtrichtung Hanau) über Würgendorf, Burbach (L 531), Gilsbach und Wilnsdorf (L 723) beziehungsweise Wilnsdorf, Wilden, Salchendorf, Neunkirchen (L 722), Zeppenfeld, Wiederstein, Wahlbach, Burbach und Würgendorf (L 531).

Darüberhinaus kann nach wie vor die A 45 zwischen den Anschlussstellen Haiger/Burbach und Wilnsdorf in beide Richtungen als Umfahrung genutzt werden.

Sobald die alten Brücken abgebrochen worden sind, werden die Widerlager für die beiden neuen Bauwerke errichtet. Parallel hierzu werden vor Ort die neuen Stahlüberbauten für die beiden Brücken zusammengefügt. Dies geschieht auf der hierfür gesperrten Autobahnhälfte (Fahrtrichtung Hanau) der A 45. Um dafür Platz auf der Autobahn zu haben, wird der Verkehr auf der A 45 zwischen der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen und der Anschlussstelle Haiger/Burbach in beiden Fahrtrichtungen auf der Fahrbahnhälfte der Richtungsfahrbahn Dortmund geführt, wo in einer sogenannten 4+0-Verkehrsführung jeweils zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zu Verfügung stehen werden.

Um voraussichtlich im Herbst die neuen Stahlüberbauten an ihren endgültigen Platz einzuheben, muss die A 45 in diesem Streckenbereich ein Wochenende lang erneut voll gesperrt werden. Sobald die Überbauten eingehoben sind, können die Fahrbahnen auf den Brücken hergestellt, die Geländer montiert sowie die Brücken mit der Fahrbahn der Bundesstraße verbunden werden.

Informationen zum Busverkehr

Von Dienstag, den 02.01.2018 bis vsl. Ende Dezember 2018 wird die B 54 zwischen Haiger-Kalteiche und Wilnsdorf voll gesperrt. Für die Linie SB4 von Burbach nach Siegen bedeutet das folgende Änderungen:

  • Fahrten, die planmäßig zwischen Siegen ZOB und Wilnsdorf Kalteiche fahren, sind von keinen Einschränkungen betroffen.
  • Alle Busse, die von und nach Burbach fahren, werden von Siegen kommend wird bis zur Haltestelle Wilnsdorf Buswende auf dem regulären Linienweg gefahren. An der Haltestelle Wilnsdorf Buswende wenden die Busse und werden über die Bundesautobahn 45 nach Burbach geleitet. Ab Würgendorf Wasserscheide geht es weiter nach dem normalen Fahrplan. Die Haltestellen Wilnsdorf ZollhausWilnsdorf In der StruthWilnsdorf Kalteiche und Haigerseelbach Kalteiche-Ring entfallen.
  • Von Burbach kommend wird in umgekehrter Reihenfolge gefahren.
  • Die Stichfahrt zum Gewerbegebiet Kalteiche kann aufgrund von fehlender Fahrzeitreserven nur von diesen Fahrten und nur bis zur Haltestelle Haigerseelbach Technologiepark ausgeführt werden:
    • 6:29 Uhr ab Siegen ZOB montags-freitags
    • 6:30 Uhr ab Burbach Post/Bahnhof montags-freitags an Schultagen (NRW) nur zum Ausstieg
    • 14:45 Uhr ab Burbach Post/Bahnhof montags-freitags
    • 16:45 Uhr ab Burbach Post/Bahnhof montags-freitags

Tagesaktuelle Fahrplaninformationen finden Sie unter www.zws-online.de.

Übersichtspläne

Die Übersichtspläne zu den geplanten Maßnahmen sowie die Übersicht zur Verkehrsführung während der Bauarbeiten sind unter Dokumente eingepflegt.

Kontakt

Andreas Reitz »
Fachbereich 2 - Finanzen, Werke
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-65
Fax: 02736 45-9965
E-Mail oder Kontaktformular
Meik Pistor »
Fachbereich 2 - Finanzen, Werke
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-66
Fax: 02736 45-9966
E-Mail oder Kontaktformular
Frank Nies »
Fachbereich 2 - Finanzen, Werke
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-68
Fax: 02736 45-55
E-Mail oder Kontaktformular
Timo Förster »
Fachbereich 2 - Finanzen, Werke
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-30
Fax: 02736 45-9930
E-Mail oder Kontaktformular
Hartmut Heinz »
Fachbereich 2 - Finanzen, Werke
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-51
Fax: 02736 45-9951
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken