Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mediathek
YekoPhotoStudio  
© YekoPhotoStudio 
Mediathek
Seiteninhalt

Grußworte, Reden

Zu unterschiedlichen Anlässen tritt Bürgermeister Christoph Ewers mit Grußworten und Reden an die Öffentlichkeit. Hier haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Statements nachzulesen. Bitte beachten Sie, dass immer das gesprochene Wort gilt.

Ansprache zum Jahresempfang 2017

Hier können Sie die gesamte Ansprache zum Jahresempfang 2017 nachlesen, die Bürgermeister Christoph Ewers in den Kontext des Reformationsjubiläums gestellt hat: "Das bedeutsamste Jubiläum in diesem Jahr in unserem Land ist ganz sicher das Reformationsjubiläum. Nun bin ich sicher nicht berufen über Luther und die Reformation zu sprechen. Ich bin weder Theologe, noch Pastor, wir sind auch nicht in der Kirche sondern beim Jahresempfang der Gemeinde in der Hickengrundhalle und dann bin ich auch noch katholisch. Ich werde auch nicht über das Reformationsjubiläum sprechen. Ich möchte es aber zum Anlass nehmen, meine Ansprache unter ein Zitat von Luther zu stellen. „Die Geister lasset aufeinanderprallen, die Fäuste aber haltet stille“, hat er vor 500 Jahren gefordert. Im Laufe meiner Ausführungen wird deutlich werden, warum ich dieses Lutherwort in den Mittelpunkt gestellt habe."

weiterlesen

Ansprache zum Volkstrauertag 2016

Der Volkstrauertag ruft jährlich zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft auf.  In seiner Ansprache formulierte Bürgermeister Christoph Ewers folgende Gedanken: Wir trauern an diesem Tag nicht alleine, jeder für sich, sondern gemeinsam. Das ist wichtig, weil es uns alle gemeinsam daran erinnert, wie kostbar Demokratie und Menschenrechte und Frieden und Verständigung in Europa sind. In einer Zeit, in der Populismus in der Politik wieder wächst, ist dies besonders wichtig. Populismus war es auch, der den Ersten und insbesondere den Zweiten Weltkrieg möglich gemacht hat. Der Glaube der Menschen an einfache Parolen hat den Weg bereitet für den millionenfachen Tod Unschuldiger.

weiterlesen

Rede anlässlich des Jahresempfangs 2016

Traditionsgemäß verbindet Bürgermeister Christoph Ewers den Rückblick auf das gemeindliche Geschehen beim Jahresempfang mit einem Blick in die Zeit, der über die Gemeindegrenzen und das Alltagsgeschehen hinausgeht. "Das scheint mir in diesem Jahr, in dieser bewegten Zeit eine besondere Herausforderung zu sein. Wir brauchen wertorientierte stabile kleine Gemeinschaften, in den Menschen sich aufeinander verlassen können, sich gegenseitig unterstützen, zusammen Freude, Leid und Aktivitäten teilen."

Weiterlesen

Weihnachtsgruß 2015

Das Jahr 2015 ist fast zu Ende. Traditionell schaut Bürgermeister Christoph Ewers auf das abgelaufene Jahr zurück: "Die Entwicklung im Jahr 2015 gibt mir Mut und Zuversicht für das kommende Jahr. Wenn wir an diese Entwicklung anknüpfen können, dürfen wir optimistisch auf 2016 blicken."

Weiterlesen

Ansprache zum Volkstrauertag 2015

Am 15. November 2015 wurde der Volkstrauertag begangen. In seiner Ansprache im Rahmen der Gedenkstunde auf dem Burbacher Friedhof gedachte Bürgermeister Christoph Ewers den Opfern der beiden Weltkriege: "Am Volkstrauertag gedenken wir überall in Deutschland Jahr für Jahr der deutschen Kriegstoten und der Opfer von Terror und Gewaltherrschaft aller Nationen. Das Jahr 2015 steht im Zeichen des besonderen Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren."

Weiterlesen

Rede anlässlich des Jahresempfangs 2015

In seiner Rede zum Jahresempfang 2015 formulierte Bürgermeister Christoph Ewers einige Gedanken zum Wertewandel in unserer Gesellschaft: "Die Zeit für das Wesentliche im Leben, unter anderem die Erfüllung von Träumen, geht trotz notwendigem technologischen Fortschritt verloren", so Ewers.

Weiterlesen

Kontakt

Gemeinde Burbach »
Pressestelle
Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: 02736 45-22
Fax: 02736 45-9922
E-Mail oder Kontaktformular
nach obenSeite drucken